Blog
    122 posts
Aufzeichnung und Folien des Git-Talks & -Workshops auf der FrOSCon 2017
Letztes Wochenende fand die 12. FrOSCon in St. Augustin statt. Für mich war es die dritte FrOSCon in Folge. Ich selbst habe diesmal zwar nicht den Ubuntu Stand betreut, stattdessen habe ich einen „Git für Einsteiger Workshop“ durchgeführt, sowie den Vortrag „Nicht alltägliche Git-Funktionen“ gehalten. Nicht alltägliche Git-Funktionen Der Talk war schönerweise gut besucht und wurde auch, wie zahlreiche anderen Talks, aufgezeichnet. Die „Folien“ des Talks finden sich auf meinem Speakerdeck-Account. Alle Aufzeichnungen der FrOSCon finden sich auf media.ccc.de. Meinen Vortrag findet man hier. Thema des Talks ist die Übersicht von Git-Funktionen, die man explizit nicht jeden Tag braucht, aber immer mal wieder gebrauchen kann.......
Git-Talk und Git-Workshop auf der FrOSCon 2017
Am 19. und 20. August findet in St. Augustin bei Bonn die FrOSCon statt. Für mich ist es mittlerweile eine der Open Source Veranstaltung neben der OpenRheinRuhr und der Ubucon, die ich möglichst nicht verpassen will. Dieses Jahr bin ich so da zum (erst) dritten Mal in Folge. Das Programm der diesjährigen FrOSCon veröffentlicht. Ich selbst bin dieses Mal mit einem Vortrag und einem Workshop vertreten. Nicht alltägliche Git-Funktionen Im letzten Slot am Samstag um 17:45 findet mein Talk mit dem Titel „Nicht alltägliche Git-Funktionen – Committen, Pushen, Mergen kann jeder – aber was gibt es darüber hinaus?“ statt.......
CRLF in LF automatisch umwandeln in Git-Repositorys
Es sind manchmal viele Kleinigkeiten in einem Projekt in einer Gruppe, die Mitarbeiter ziemlich nerven können. Neben offensichtlichen Dingen wie Clean Code und einheitliche Bennung von Dateien, Klassen und Methoden, ist eine Sache die häufiger im Zusammenspiel zwischen Windows- und Linux-Nutzern stört: Der Zeilenumbruch. Im Windows-Universum besitzen Zeilenumbrüche ein CR LF und unter Linux LF. Näheres zu Zeilenumbrüchen findet sich im entsprechenden Wikipedia-Artikel zu Zeilenumbrüchen. Git Repositorys sollten immer nur LF als Zeilenendung enthalten, da gemischte Zeilenenden sich auf den Betriebssystemen unterschiedlich auswirken und einfach unschön in der Handhabung sind. Für Windows-Nutzer kann beim Auschecken automatisch LF durch CR LF ersetzt werden.......
Binärdateien effizienter in Git-Repositorys nutzen mit Git LFS
Dateitypen, die sich nicht effizient in Git-Repositories nutzen lassen, sind Binärdateien. Also genau die Dateien, die man nicht mit einem gängigen Texteditor öffnen kann. Mit Git LFS kann man Binärdateien effizienter verwalten, dabei ist Git LFS eine Erweiterung für den Git-Client, ein entsprechendes Gegenstück wird aber auch auf dem Server benötigt. Doch bevor man sich Git LFS anschaut, sollte man verstehen, wie Git Dateien intern abspeichert, um nachvollziehen zu können, warum man eine Lösung wie Git LFS braucht. Git Interna Diejenigen, die wissen wie Git intern die Dateien verwaltet, können diesen Abschnitt getrost überspringen. Git ist ein verteiltes Versionskontrollprogramm, dementsprechend müssen alle Änderungen, die im Repository getätigt wurden, auch lokal vorliegen.......
Mit Git Worktree mehrere Arbeitsverzeichnisse managen
In der Regel klont man sich ein Git-Repository, in dem auch ein Arbeitsverzeichnis eines Branches ausgecheckt ist. Je nach Projektart kann es passieren, dass eine Arbeitskopie nicht reicht. Das ist etwa dann der Fall, wenn man ein Projekt kompilieren muss, was eine Zeit in Anspruch nimmt, in derselben Zeit aber auf einem anderen Branch weiterarbeiten möchte. Im Standard geht das so mit einem geklonten Repository nicht, da sich beim Wechsel des Branches das Arbeitsverzeichnis verändert und somit auch die Kompilierung nicht voll durchläuft bzw. es zu Fehlern kommt. Was an dieser Stelle einige machen ist folgendes: Ein weiteren Klon des Repositorys anlegen und darin weiterarbeiten.......