Ich bin Autor des Buches „Versionsverwaltung mit Git“, das 2016 in der ersten Auflage beim mitp Verlag erschienen ist. Im Jahr 2019 folgte die zweite Auflage.

Versionsverwaltung mit Git (2. Auflage, 2019)

  • Verlag: mitp
  • 288 Seiten
  • Preis: 29,99€ (Print), 25,99€ (E-Book), 34,99€ (Buch & E-Book)
  • HIER KAUFEN: mitp.de, Amazon

Cover der zweiten Auflage des Git-Buches

  • Von grundlegenden Funktionen über die Handhabung von Branches und Remote-Repositorys bis zu Tipps und Tricks für (nicht nur) alltägliche Funktionen
  • Auswahl sinnvoller Workflows und Einsatz für Teams
  • Git-Repositorys hosten mit GitHub und GitLab

Git ist in der Softwareentwicklung bereits weit verbreitet – sowohl in Firmen als auch in Open-Source-Projekten. Zum Einstieg lernen Anfänger häufig nur die wichtigsten Befehle, die schnell nicht mehr ausreichen, vor allem wenn die ersten Fehler auftreten.

Dieses Buch behandelt einerseits die gängigen Befehle, die Sie beim täglichen Arbeiten mit Git brauchen. Andererseits geht es dem Autor auch darum, dass Sie Git als Ganzes verstehen, um es effektiv im Entwicklungsprozess einsetzen zu können.

Der Fokus des Buches liegt auf dem praktischen Arbeiten mit Git. Sie lernen anhand eines Projektes, welche Befehle es gibt, wie diese arbeiten und wie Sie auftretende Probleme lösen können. Neben alltäglichen Funktionen finden Sie auch seltener gebrauchte Kommandos, die aber ebenfalls wichtig sind. Dabei legt der Autor großen Wert auf die Einbindung und Anpassung des Entwicklungsprozesses.

Im zweiten Teil des Buches werden fortgeschrittene Themen behandelt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz von Git in Teams. Darunter etwa das Hosten verteilter Repositorys mit GitHub und GitLab. Ein weiteres Kapitel behandelt die Workflows, die je nach Anzahl der beteiligten Personen, Branches und Repositorys eines Projektes variieren.

Darüber hinaus gibt Ihnen der Autor hilfreiche Informationen für den Umstieg von Subversion sowie einen Überblick über grafische Git-Programme. Zum Schluss folgt noch ein Kapitel mit Hinweisen für eine langfristig nachvollziehbare Git-Historie sowie ein Kapitel zu häufig gestellten Fragen.

Das Buch richtet sich sowohl an blutige Einsteiger als auch an erfahrene Leser.